Status Quo (Scaled) Agile 2020


Status Quo (Scaled) Agile

4. Studie zu Nutzen und Erfolgsfaktoren agiler Methoden 

Eine wissenschaftliche Studie der Hochschule Koblenz in Zusammenarbeit mit Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom), International Project Management Association (IPMA) und deren weltweiten Landesorganisationen (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagment e.V. (GPM), Projekt Management Austria (PMA), Schweizerische Gesellschaft für Projektmanagement (SPM))
sowie bei Scrum.org und SwissICT.




Studienergebnisse

  • Die Mehrheit der Anwender agiler Ansätze nutzt diese selektiv oder in einer Mischform
  • Die Erfolgsquote agiler Ansätze wird weiterhin deutlich positiver bewertet als die des klassischen Projektmanagements.
    Allerdings zeigen sich im Zeitreihenvergleich eine Annäherung zwischen den agilen und klassischen Anwendern
  • Wieder sehr deutlich ist die Einschätzung, dass durch die Anwendung agiler Ansätze Verbesserungen bei Ergebnissen und Effizienz eingetreten sind
  • 34 % der agilen Befragten nutzen ein Scaling Framework
  • 74 % geben an, dass durch die Anwendung von Scaling Frameworks Verbesserungen bei Ergebnissen und Effizienz realisiert wurden
  • Nur 15 % der Scaling-Anwender beachten die Vorgaben der jeweiligen Scaling-Standards konsequent
  • Die Top 3 Gründe zur Nutzung agiler Ansätze sind Produkteinführungszeit, Qualität und Risiko-Reduktion
  • Wichtigste Herausforderungen zur erfolgreichen Umsetzung agiler Ansätze sind „Interne Prozesse“ und das „Top-Management“
  • Wandel als integralen Bestandteil der Kultur zumindest einzelnen Bereichen sehen „durchgängig agile“ zu 74 % versus nur 38 % bei klassischem PM


Motivation

Agile Methoden wie Scrum, IT-Kanban oder Design Thinking haben in den letzten Jahren äußerst schnell an Bedeutung gewonnen. Verfolgt man die Entwicklung der letzten Jahre, so scheint es, als hätten praktisch alle namhaften Unternehmen in der IT-Entwicklung auf agile Methoden umgestellt. Auch in Bereichen wie Produktentwicklung, Prozessoptimierung, Einführung von ERP- und Standardsoftwaresystem (SSW) etc. spielen agile Methoden eine zunehmend wichtige Rolle.

 

Wie aber sehen Nutzung, Verbreitung und Erfolge bei agilen Methoden tatsächlich aus?

Wie funktioniert das Zusammenspiel von mehreren agilen Teams - ggf. unter Nutzung von Methoden wie Nexus, SAFe, Spotify, LeSS?

Wie werden agile und klassische Ansätze zu hybriden Methoden kombiniert?

Welche Faktoren sind entscheidend für Zufriedenheit und Erfolg?

Die Neuauflage der Studie untersucht, wie sich die Nutzung agiler Methoden verändert. Besonderer Schwerpunkt wird auf die tatsächlich gelebte Nutzung, die Erfolge und das Zusammenspiel mit klassischem Projektmanagement sowie der Skalierung agiler Methoden gelegt.


Studienteilnehmer

Insgesamt nahmen über 600 Personen aus über 20 Ländern teil. Weitere Details zur Struktur der Teilnehmer, Erhebungszeitraum, genutzten Werkzeugen etc. sind im Studienbericht dokumentiert. 


erratum

Bedauerlicherweise gab es einen Fehler in einer vorherigen Version. Hier der Download der Folie zum Austauschen.


Bitte beachten Sie hierzu unsere angebotenen 1-Tages-Workshops: 

Agiles Projektmanagement

Agiles PMO und Agile Center of Excellence



Am 26. und 27. Mai werden die Ergebnisse der Studie zusammen mit vielen weiteren interessanten Themen rund um agiles Projekt-, Prozess- und IT-Management auf dem 13. Praxisforum diskutiert.