Workshop:

Produktentwicklung 2.0


 

Das Beste aus Lean, Agil und klassisch für Innovationen im Systems Engineering und die Optimierung Ihres Produktentstehungsprozesses nutzen

  

Die nächste Veranstaltung findet am 29. September 2021 (in Berlin) statt.

Veranstaltung auch als Inhouse-Workshop möglich!

 

Innovationen fördern bei gleichzeitig kürzerer Time-to-Market? Spezialisten-Know-How verstehen Sie als wertvolles Asset, gleichzeitig führen sie zu permanenten Ressourcen-Engpässen? Flexibilität ist entscheidend, gleichzeitig muss die Planbarkeit sichergestellt werden? Sie sehen die Nachteile von „Front-Loading“ und intensivem Multitasking? Verbesserte Stabilität und Planungssicherheit ist erforderlich, plangetriebene Ansätze führen jedoch nur zu einer Planungsillusion? Die Komplexität der Produkte und das Managen von Abhängigkeiten stellt Sie vor große Herausforderungen?  

Der breite Methodenkoffer aus lean und agil liefert wertvolle Lösungsansätze, um auf die wachsenden Anforderungen in der Produktentwicklung reagieren zu können. Es ist es an der Zeit, die bewährten Vorgehenswiesen und Methoden der Produktentwicklung und des Systems Engineering systematisch zu hinterfragen und die Vorteile aus lean und agil für ihre Organisation zu reflektieren und nutzbar zu machen.


Dieser Intensiv-Workshop gibt Ihnen praxisnahe und kompakte Anstöße, mit welchen Mechanismen und Instrumenten aus Agil und Lean Sie Ihre Produktentwicklung und Ihr Systems Engineering effektiver und erfolgreicher gestalten können. Sie erfahren, wo die Einsatzgebiete der einzelnen Ansätze liegen und wie eine Integration von Agil und Lean in klassische Entwicklungsprozesse aussehen kann.

 

zielgruppe


Linienverantwortliche und Projektleiter aus Entwicklungsabteilungen, Systems Engineers, Vertreter von PMOs und Projektportfolio-Verantwortliche sowie interessierte Fachspezialisten aus dem Engineering.

 

Inhalte

  • Phasen des Produktentstehungsprozesses von der Idee bis zur Produktion: Welche Elemente und Methoden aus Agil und Lean sind hilfreich in den einzelnen Phasen?
  • Welche Wirkung kann mit den Methodenelementen erzielt werden und mit welchen organisatorischen Maßnahmen erreicht man diese?
  • Erfolgsfaktoren: Was ist wichtig für eine erfolgreiche Optimierung der Produktentwicklung?
  • Teamstruktur sowie Organisation und Einbindung von Spezialisten über das Kernteam hinaus
  • Schaffung einer guten Ausgangsposition für die eigene (Weiter-)Entwicklung des Produktentstehungsprozesses mit Hilfe von Elementen aus Agil und Lean

Agenda

 


feedback

  • „Der Erfolg komplexer PEP kann über Niederlage oder Marktführerschaft eines Unternehmens entscheiden.“
  • „Produktentwicklung ist meist zeitkritisch. Kurzfristige Kundenwünsche oder erhoffte Wettbewerbsvorteile durch schelle Markteinführung lassen wenig Spielraum, um innovative Entwicklungsschritte zu realisieren. Deshalb ist die Wahl der passenden Projektmanagement-Instrumente essenziell. Die Frage ist: Welche Instrumente passen bei welchen Rahmenbedingungen am besten?“
  •  „Digitalisierung, Globalisierung und Agilität prägen die Anforderungen an den Produktentstehungsprozess. Agile Methoden wie Scrum und Kanban kombiniert mit Lean zeigen Perspektiven zur Gestaltung eines zeitgemäßen, leistungsfähigen PEP.“

Was sagen Anwender über den Nutzen?

  • „Arbeit in kürzeren Zyklen stärkt den Fokus auf das Wesentliche.“
  • „Reaktionszeit bei Problemen ist kürzer.“
  • „Nähere Kundenzusammenarbeit.“
  • „Deutlich weniger Blindleistung mit agilen Methoden.“

 

ORGANISATORISCHES

 

Datum Dauer Sprache Veranstaltungsort Preis
29.09.2021 Sprint 1 & 2
8:45-17:30 Uhr
Deutsch Berlin 950,00 €*
10.11.2021
11.11.2021
Sprint 1: 13:00-17:00 Uhr
Sprint 2: 13:00-17:00 Uhr
Deutsch Online 950,00 €*

*(+ gesetzl. MwSt.) 

Sie werden per Klick auf den Anmelde-Button auf die Website des Veranstalters zur Anmeldung weitergeleitet

 

Anmeldung:

Für Rückfragen und Anmeldung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: per Mail an info@process-and-project.net oder Telefon 07276 96111 (vormittags). 

 

Preis: 

Der Preis für die Teilnahme beinhaltet Workshopunterlagen und Fotoprotokoll und eine Teilnahmeurkunde in elektronischer Form.


Sonderpreise ab 3 TN nach persönlicher Absprache möglich.

Weitergehende kommerzielle Regelungen, Haftungsbegrenzungen etc. 


Durchführung:

Bitte beachten Sie bei der online Durchführung die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme.

Referent/Entwickler der Trainings:

  • Claus-Peter Koch (Referent): Ingenieur,  Praktiker, Berater, Mit-Initiator der Studie
  • Ayelt Komus: Professor an der Hochschule Koblenz, Innovator, langjähriger Kenner und Vorreiter für agile Methoden und Lean (www.modellfabrik-koblenz.de)

Teilnehmerzahl:

Die Veranstaltung ist auf 6 Teilnehmer begrenzt.

 

Veranstalter:

Heupel Consultants GmbH & Co. KG.

Im Eichelhorst 22

76863 Herxheim

www.heupel-consultants.com